Dr. Gote: „Wir werden Niedersachsen stimmkräftig vertreten“

Vom 24. bis 26. November 2017 findet in München der Deutsche Seglertag statt. Wichtigste Tagesordnungspunkte sind die Wahl des Präsidiums und die Wahl des Seglerrats. In der bayerischen Landeshauptstadt erwarten die Delegierten außerdem drei spannende Foren mit hohem Praxisnutzen.

Die Einladung zu der Veranstaltung sollte inzwischen per Post eingegangen sein, das Programmheft mit Tagesordnung und Stimmzuordnung für die Vereine folgen in den nächsten Wochen per Post, beziehungsweise sind mittlerweile auch schon eingetroffen. „Wir würden uns freuen, möglichst viele Delegierte aus niedersächsischen Segelvereinen dort begrüßen zu dürfen“, sagt Dr. Thomas Gote, erster Vorsitzender des Segler-Verbandes Niedersachsen. Wer nach München kommen möchte, sollte sich vorab unter der E-Mail-Adresse svn-kontakt@nullsegeln-niedersachsen.de melden. Der SVN würde dann einen Sitzplatz zur Delegiertenversammlung reservieren können.

Vereine, die keinen Vertreter nach München entsenden möchten, können ihre Stimme übertragen. „Es wäre schön, wenn das die betroffenen Vereine machen könnten, denn dann können wir dafür sorgen, dass die Meinung der Niedersachsen stimmkräftig vertreten wird“, erklärt Dr. Gote weiter. Die Stimmübertragung müsste per Post im Original bis zum 22.11.2017 (Posteingang) an folgende Anschrift gesandt werden:

Segler-Verband Niedersachsen e.V., Dr. Thomas Gote – 1. Vorsitzender, Obere Hillegosser Straße 35 – Eingang 3, 33699 Bielefeld

Und nun weitere Informationen zum Seglertag: Mit 159 Mitgliedsvereinen ist der Bayerische Landesseglerverband der zweitgrößte Landesverband innerhalb des DSV. Starnberger See, Ammersee, Chiemsee und zahllose kleinere Gewässern bilden in Deutschlands südlichstem Bundesland ein fantastisches Segelrevier für Segler und Surfer. Kein Wunder, dass einige der besten Wassersportler Deutschlands aus Bayern stammen. Und Höchste Zeit, den Seglertag 2017 im sonnigen Süden Deutschlands stattfinden zu lassen!

In der Landeshauptstadt München werden vom 24. bis 26. November knapp 250 Delegierte aus ganz Deutschland erwartet. Es gilt, wichtige und zukunftsweisende Entscheidungen für den Verband zu fällen: Mit der Neuwahl des Präsidiums sowie der 16 Weisen des Seglerrates haben es die wahlberechtigen Delegierten in der Hand, eine kompetente Führungscrew für die nächsten vier Jahre zu bestimmen.

Den Auftakt zum Seglertag machen am Freitagvormittag zwei Informationsveranstaltungen zu aktuellen Projekten des DSV. Unter dem Motto „nicht nur ein Regatta-Tool“ wird die Software „Manage2sail“ vorgestellt und erklärt, wie Vereine von der Lösung profitieren können.

Im Anschluss erfahren die Teilnehmer Details zur Neuaufstellung des Verbandes – hin zu einem modernen, serviceorientierten Verband. Unter anderem geht es um das Leitbild und die Ziele, den Vorteil einer DSV-Mitgliedschaft für die Vereine sowie den Ausbau von Services. Wir freuen uns auf Nachfragen und eine lebendige Diskussion.

In drei Diskussionsforen wollen uns wir am Freitagnachmittag mit Ihnen über aktuelle Fragestellungen und Herausforderungen für Segelvereine austauschen und den Vereinsvertretern praktisches Wissen an die Hand geben.

Forum I: ABC der Vereinsführung – rechtlich und steuerlich gut abgesichert

Forum II: So gelingt gute Öffentlichkeitsarbeit und Social Media-Präsenz

Forum III: Segeln in der Schule – Kooperations- und Bildungspartnerschaften

Ab 16.30 Uhr wird der Seglertag im „Festsaal“ des Augustiner Kellers offiziell eröffnet. Bei einem gemeinsamen „bayerischen Abend“ haben Sie Zeit, sich zwanglos auszutauschen und den ersten Tag Revue passieren zu lassen.

Der Samstag beginnt mit der Arbeitstagung der Delegierten, die, wenn notwendig, am Sonntag fortgesetzt werden kann.  

Präsidiumswahlen

Folgende Ämter stehen zur Wahl:

  • Präsident/-in
  • Vizepräsident/-in für den Geschäftsbereich Leistungs- und Wettsegeln
  • Vizepräsident/-in mit dem Geschäftsbereich Umwelt und Recht (Syndikus)
  • Vizepräsident/-in für den Bereich Finanzen

Wahl der 16 Weisen des Seglerrats

Die von einem Verein vorgeschlagenen Kandidaten für den Seglerrat sollten Segler/-innen sein, die ein Fachgebiet des DSV vertreten können. Sie werden für die Dauer von vier Jahren gewählt. Um die Mitwirkung von Frauen in den Führungsgremien des Verbandes auszubauen, lädt der DSV ganz besonders auch interessierte Frauen ein, zu kandidieren.

Es ist vorgesehen, die vorgeschlagenen Kandidaten – mit deren Einverständnis – vorab mit Foto auf der DSV-Homepage vorzustellen. Falls Sie diese Möglichkeit nutzen möchten, übersenden Sie der Geschäftsstelle dazu bitte möglichst bis zum 18. November 2017 Ihre Kandidatenvorschläge mit Namen, Vornamen, Vereinszugehörigkeit, Geburtsdatum, Beruf und Kurzangaben zum seglerischen Werdegang sowie einem Portrait-Foto (Passbildgröße). Der Text sollte maximal 10 Zeilen betragen.

Unabhängig davon erscheinen die bis zum Redaktionsschluss in der ersten Oktoberwoche eingegangenen Kandidatenvorschläge – dann allerdings nur mit Vor- und Nachnamen – in der Seglertagsbroschüre. Die danach eingehenden Vorschläge erhalten Sie mit den weiteren Unterlagen vor Ort. Eine Übersicht der bisher vorgeschlagenen Kandidaten finden Sie dann auf dieser Homepage. Diese Übersicht wird aktualisiert, sobald neue Vorschläge eingehen.

Für Begleitpersonen wird am Samstag ein ansprechendes Rahmenprogramm angeboten, zu dem weitere Informationen folgen.

Weitere Hinweise zum Programm, zur Antragstellung und Hotelreservierung finden hier. Sie Einladung und Anmeldeunterlagen zur Tagung sowie zum Begleitprogramm werden den Vereinen im September via Post zugesendet. Der Versand von Seglertagsbroschüre samt Stimmenbenachrichtigung erfolgt im November. Die Stimmenausgabe erfolgt am Veranstaltungstag im Eurostars Grand Central Hotel vor Ort.

Wir freuen uns auf Sie!

0 Antworten

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Wollen Sie an der Diskussion teilnehmen?
Feel free to contribute!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.