Bundesverdienstkreuz für „Jonny“ Janssen

Eine große Ehre für Johann „Jonny“ Janssen: Aus den Händen vom Wilhelmshavener Oberbürgermeister Andreas Wagner erhielt er Ende Mai das Verdienstkreuz am Bande des Verdienstordens der Bundesrepublik Deutschland – in Kurzform auch Bundesverdienstkreuz genannt.  Ausgezeichnet wurde Jonny Janßen für seine Verdienste für den Segelsport. Zur Ordenverleihung sprach unter anderem Katrin Adloff, Mitglied des Seglerrates in Deutschen Segler Verband und 2. Vorsitzende des Segler Verbandes Niedersachsen. Ihre Rede drucken wir an dieser Stelle ab:

Sehr geehrter Herr Oberbürgermeister,

verehrte Gäste, liebe Familie Janssen, lieber Jonny, herzlichen Dank für Deine Einladung zu diesem großartigen und besonderen Ereignis. Herzlichen Dank auch dafür, dass wir alle und ich persönlich, an Deiner Aushändigung des Verdienstkreuzes am Bande des Verdienstordens der Bundesrepublik Deutschland teilhaben dürfen.

Als 2. Vorsitzende des Segler – Verband Niedersachsen e.V. und Mitglied des Seglerrates des Deutschen Segler Verband e.V. überbringe ich Dir, sowohl von beiden Verbänden als auch von mir persönlich, die herzlichsten Glückwünsche dazu. Das Bundesverdienstkreuz – Wahnsinn! Ich, als doch noch junge Vertreterin unserer Gesellschaft, schaue auf zu Menschen, welchen diese Ehre zu teil wird.

Wer bekommt diese Auszeichnung? Es sind Bundespräsidenten, Politiker, klar, Mäzene, Wohltäter, Schauspieler, eben besondere Menschen und herausragende Persönlichkeiten. Aber wer gehört zu diesen besonderen Menschen? Ehrenamtlich tätige Menschen, Funktionäre, Sportfunktionäre. Die Liste, seit der erstmaligen Verleihung im Jahre 1951, verzeichnet bedeutungsvolle Namen! Eine Liste, in welche Du Dich, lieber Jonny, nun einreihen wirst. Es gibt in dieser Liste einen Namensvetter von Dir: Johann Janßen – ehemaliger Oberbürgermeister Wilhelmshavens, welcher die Auszeichnung im Jahre 1970 bekam!

Doch welche Namen fallen noch auf? Einen kennen die Segler unter uns: Karl-Heiz Schade, ebenfalls aus Niedersachsen und Sportfunktionär, ehemals Vorstandsmitglied und heute noch im Ältestenrat des Segler-Verband Niedersachsen e.V.. Nun können wir sagen, wir fühlen uns schon etwas heimischer in diesem Kreis. Und ich habe die Ehre, für Dich und über Dich ein paar Worte sprechen zu dürfen! Auch dafür meinen Dank an Dich!

Wer ist dieser Johann Janssen? Wir Segler kennen ihn nur unter Jonny, immer lächelnd, munter, strahlend und für die Segler an der Küste Niedersachsens engagiert. Mit Jonny kann man gut und sachlich diskutieren und streitbare Worte wechseln und dabei zollt Jonny dem Gegenüber, unabhängig des Standpunktes, immer hohen Respekt und er verliert hierbei niemals das Ziel aus den Augen! Das Ergebnis für die niedersächsischen Wassersportler hat immer einen hohen Stellenwert bei ihm! Was hat diesen Jonny zu diesem besonderen Menschen gemacht? Über 40 Jahre engagiert er sich in ehrenamtlicher Tätigkeit. Als Verwaltungsangestellter im Wilhelmshavener Krankenhaus hat ihn 1968 Dr. Scherz das erste Mal zum Segeln mitgenommen, auf einer 16m Stahlyacht. Jonny hat sogar beim Ausbau der Segelyacht mitgeholfen. Nach mehreren Jahren des Mitsegelns hat sich Jonny 1974 die erste eigene Jolle gekauft und ist in den Jade-Yacht-Club hier in Wilhelmshaven eingetreten. Zwei Jahre später investierte Jonny in einen 10m van de Stadt – Langkieler, segelte mit seiner Familie!

Nach einer ehrenamtlichen Tätigkeit als Schriftwart in einem Fußballverein folgte 1977 im Jade-Yacht-Club die Vorstandsfunktion als 2. Vorsitzender und ab 1978 bis heute die ehrenamtliche Vorstandsarbeit als 1. Vorsitzender! Unglaubliche vierzig Jahre lang! Und was noch?

10 Jahre war Jonny von 1997 bis 2007 Reviervertreter Jade im Regionalverband des Bezirkssportbund Weser – Ems. Seit 1998 ist Jonny als Nachfolger von Hans-Georg Kurnol und Paul Bömack Vorsitzender des Regionalverbandes Weser – Ems im Segler – Verband Niedersachsen. Dieser wurde damals noch Fachverband Segeln im Bezirkssportbund Weser – Ems genannt, mit seinen 6 Revieren – Weser, Jade, Ostfriesische Küste, obere und unterer Ems, sowie das Binnenland mit seinen Seen Großes Meer und Zwischenahner Meer.

Jonny hat seine Reviere im Griff, weiß ganz genau was wo von statten geht. Die Reviervertreter sind gut ausgesucht und der Zusammenhalt hier in Weser – Ems ist außergewöhnlich gut. Im Bereich des Breitensports ist diese Region eine der aktivsten auf den tollen Revieren, dem Wattenmeer umgeben von der vielfältigen Natur. Im Verhältnis zu ganz Niedersachsen sind hier zahlenmäßig die meisten Wassersportler unterwegs.

Was gehört dazu, als ehrenamtlicher Vorsitzender des Regionalverbandes erfolgreich zu sein? Beispielsweise die Organisation von Breitensporttrainings für junge Segler. Deren seglerische Ausbildung hat Jonny hier in Weser – Ems vielfältig unterstützt und etabliert. Die Schaffung und Pflege der Befahrensregelung für das Wattenmeer, dieses Thema hat Jonny jahrelang mit geprägt und im Sinne der Segler beeinflusst! Fragen des Umweltschutzes stehen immer wieder an erster Stelle der Tagesordnung!

Alle zwei Jahre werden die Verträge zur kostenlosen Benutzung des Ems-Jade-Kanals angepasst. Eine Tätigkeit, bei der für alle Wassersportler, nicht nur für die Segler, die Interessen von rund 50 Verbänden, Vereinen, Städten und Gemeinden unter „einen Hut“ mit dem Niedersächsische Landesbetrieb für Wasserwirtschaft, Küsten- und Naturschutz gebracht werden müssen. Beim Wasser- und Schifffahrtsamt stehen immer wieder Gesprächstermine in Emden, Wilhelmshaven und Bremen auf dem Programm, um zu klären, wie z.B. der Masterplan an der Ems umgesetzt werden kann oder das Problem der Verschlickung mit allen Folgeproblemen in den Griff zu bekommen ist. Alles zur Sicherung unseres Wassersports!

Über 15 Jahre organisierte Jonny hier in Wilhelmshaven den Seglerball aller Seglervereine für 250 – 400 Gäste, warb Sponsorengelder ein, beschaffte Tombola Preise und vieles mehr was dazu gehört. Ich bin mir sicher, dies war nur ein kleiner Teil der ehrenamtlichen Arbeit, die Jonny stets mit Freude angegangen ist und nur so kann über eine solch lange Zeit eine erfolgreiche ehrenamtliche Arbeit umsetzten werden.

Hier, glaube ich, ist auch ein Dank an Elke, Jonny´s Frau, und seine Kinder, nicht zu vergessen. Sie haben Jonny stets in seiner ehrenamtlichen Arbeit unterstützt und ihm den Rücken frei gehalten. Sein Einsatz für seine Kinder war für Ihn immer eine Selbstverständlichkeit. Dies zeichnet Dich, lieber Jonny, als besonderen Menschen aus, der das Bundesverdienstkreuz wirklich verdient hat. Wir alle und alle Segler in Niedersachsen sind stolz, Dich in unserem Kreis zu haben.

0 Antworten

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Wollen Sie an der Diskussion teilnehmen?
Feel free to contribute!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.