Niedersächsischer Opti-Kader startet bei Fischereihafenregatta in Bremerhaven

Der Motor von Tim Kirchhoffs Trainerboot fror während der Regattabegleitung ein.

Temperaturen unter dem Gefrierpunkt und dazu 30 Knoten Wind in den Böen – das war wahrlich ein frostiger Start in die Regattasaison 2018: Mitte März traten sieben Segler des niedersächsischen Opti A-Kaders bei der ersten Regatta des Jahres auf dem Fischereihafen in Bremerhafen an. Die Regatta entwickelte sich über zwei Tage zu einer frostigen Zitterpartie.

Los gehen sollte es eigentlich mit Samstag mit dem ersten von insgesamt sechs Läufen. Doch bei Temperaturen um Minus 3 Grad und bis zu 40 Knoten Wind entschieden  Wettfahrtleitung und Trainer gemeinsam, dass am Samstag nicht gesegelt wird. Der Wassersportverein Wulsdorf hatte als Ausrichter in Windeseile eine Alternativprogramm auf die Beine gestellt. Alle Segler erhielten Freikarten für das Schifffahrtsmuseum. “Das war eine tolle Geste des Vereins”, freute sich Niedersachsens Landestrainer Tim Kirchhoff der diese Einladung gemeinsam mit seinen Seglern gerne annahm.

Am Sonntag dann der zweite Anlauf: Wieder berieten sich Wettfahrtleitung und Trainer. Das Ergebnis: “Wir versuchen das.” Bei weiterhin Minus 3 Grad Lufttemperatur aber “nur” noch bis zu 30 Knoten Wind ging es hinaus auf die verkürzte Regattabahn. 25 der gemeldeten 40 Boote machten sich auf zur Startlinie. Einige Segler drehten schnell wieder um, am Ende segelten 14 Jungen und Mädchen eine Wettfahrt zu Ende. Die beiden weiteren geplanten Wettfahrten wurden abgesagt. Leon Senftleben vom Segler-Verein Großenheidorn landete als bester Niedersächsischer Segler auf dem siebten Platz.  ”Das war …kalt. Weder als Trainer noch als aktiver Regattasegler habe solch frostige Segelbedingungen jemals erlebt”, schildert Tim Kirchhof seine Eindrücke von der Regatta. Aber: “Auch wenn das Regattaergebnis sportlich keine große Aussagekraft hat, ich finde es super, dass alle unsere Kadersegler hinaus aufs Wasser gegangen sind. Respekt, das war Spitze”, sagt der Landestrainer.

Weitere interessante Beiträge
0 Antworten

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Wollen Sie an der Diskussion teilnehmen?
Feel free to contribute!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.