EM-Gold für Susann Beucke

Riesenerfolg für Susann Beucke: Die niedersächsische Spitzenseglerin hat gemeinsam mit Steuerfrau Tina Lutz die Europameisterschaft im 49erFX gewonnen. Die beiden setzten setzten sich in zwei stürmischen von Kenterungen geprägten Finalrennen vor Kiel durch. Dabei verwiesen sie das britische Team Charlotte Dobson und Saskia Tidey auf den zweiten Platz. Als dritte und damit als Bronzemedaillengewinnerinnen kompettierten Victoria Jurczok und Anika Lorenz den Erfolg der Boote des Deutschen Segler Verbandes.Deutschlands Seglerinnen holten damit die ersten EM-Medaillen in dieser olympischen Bootsklasse. Nachdem es 2016 nicht mit der Qualifikation für Rio nicht geklappt hat, wollen Tina Lutz und Susann Beucke nun einen neuen Anlauf für die Spiele 2020 in Tokio nehmen.

„Das war eine mehr als überzeugende Leistung von Tina und Susann“, sagte DSV-Sportdirektorin Nadine Stegenwalner zum EM-Triumph der für den Chiemsee Segel Club und den Hannoverschen Yacht-Club startenden Crew Lutz/Beucke. „Die beiden haben in sehr starken Winden zwei imposante Rennen absolviert und sich diesen Titel verdient. Die Vorstellung darf man schon als sensationell bezeichnen.“ Stegenwalner lobte aber auch die Berlinerinnen Vicky Jurczok und Anika Lorenz: „Dass sie in den grenzwertigen Bedingungen gekentert sind, tut mir leid für die beiden, die hier bei der EM vor Kiel eine so gute Woche hatten. Es soll die überragende Leistung von Tina und Sanni nicht schmälern. Im Gegenteil. Aber es war schon eine harte Nummer, die Frauen in diesen extremen Bedingungen antreten zu lassen, die Herren im Anschluss aber nicht mehr.“

Vorschoterin Susann Beucke sagte nach dem stürmischen Finale: „Wir hatten eigentlich auch mit Kenterungen gerechnet. Wir freuen uns riesig über den Titel. EM-Gold – das klingt schon cool. Aber so richtig begreifen und genießen werden wir das wohl erst in den kommenden Tagen. Die erste Feier gab’s aber schon nach dem Zieldurchgang mit unseren tollen Fans auf dem Wasser, die uns mit Fahnen und Champagner großartig empfangen haben. Die Stimmung ist im gesamten Team super, was auch unserem Trainer Dave Evans zu verdanken ist. Der Arbeitsprozess mit ihm macht viel Spaß. Wir fühlen uns alle gepusht!“

0 Antworten

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Wollen Sie an der Diskussion teilnehmen?
Feel free to contribute!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.